Vitamin d - mehr als nur ein Vitamin


Im Zuge meiner Ausbildung habe ich nicht nur sehr viel über die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) gelernt, sondern natürlich auch sehr viel über die Mikronährstoffe. Dazu gehören neben den Mineralstoffen (Magnesium, Calcium, Kalium, etc.) auch die Spurenelemente und Vitamine.

Ein Vitamin hat mich dabei besonders fasziniert, denn die Wirkungsweise dieses Vitamins ist mannigfaltig.

Wobei die Bezeichnung "Vitamin" eigentlich nicht ganz richtig ist. Es ist nämlich kein Vitamin, sondern ein Hormon. Genauer gesagt, ein Steroidhormon. Fast alle Zellen unseres Körpers besitzen Rezeptoren für dieses Hormon. Das heißt: fast ALLE ZELLEN unseres Körpers BRAUCHEN VITAMIN D um gut zu funktionieren!

Nur leider, ist Deutschland aufgrund seiner geografischen Lage ein Vitamin D Mangelland. Der menschliche Körper kann in unseren Breitengraden nur zwischen April und Oktober und dann auch nur in den Mittagsstunden ausreichend Vitamin D über die Haut selbst synthetisieren. In ausreichendem Masse, ist so eine Versorgung mit Vitamin D kaum zu schaffen, zumal die meisten Menschen sich vorwiegend in Gebäuden aufhalten oder aber ihre Haut mit Kleidung oder Sonnencreme vor der Sonne schützen.

Die Wichtigkeit von Vitamin D für Knochen, Muskeln, Zellen, Nervensystem, Gehirn, Immunsystem, Blutdruck, Blutzucker und noch vielem mehr, hat mich dazu veranlasst, mich zur Vitamin D - Beraterin ausbilden zu lassen. Mein Ziel ist es, möglichst vielen Menschen gesundheitliche Verbesserungen durch Vitamin D zu ermöglichen. Denn, die Vorteile eines guten Vitamin D - Spiegels (> 40 ng/ml) sind signifikant und eine Anhebung eines leider üblichen niedrigen Spiegels mit kostengünstigen Vitamin D -Präparaten leicht zu erreichen.

Wichtig ist hierbei, sowohl die richtige Berechnung der Auffüll-Dosis sowie die der anschließenden Erhaltungsdosis. Gerade die Auffüll-Dosis ist entscheidend über Erfolg und Wirksamkeit der Therapie mit Vitamin D.

Um einen guten Spiegel zu erreichen, ist die kurzzeitige Einnahme von hohen Dosen Vitamin D notwendig. Wichtig ist, dass in dieser Zeit nicht nur die richtige Menge Vitamin D aufgenommen wird, sondern auch ausreichend Vitamin K2 sowie Magnesium.

 

Eine eigenverantwortliche Einnahme ist daher nicht empfehlenswert! 

Ich berate Sie gerne und helfe Ihnen, einen dauerhaft gesundheitsfördernden guten Vitamin D Spiegel zu erreichen.